ZauberstabThymian
Thuri Maag
Viel mehr als ein Sommergewürz 


Thymian-Marshmallow mit Cherrytomaten

Thymian-Marshmallow mit Cherrytomaten

Dieses Rezept ist sehr einfach und in vielen Variationen anwendbar (nebst allen Thymianarten auch mit Maggikraut, Rosenblüten, Basilikum, usw.)
Das Rezept gelingt am besten mit einer Küchenmaschine Typ Kennwood (o.ä.) - Ein Blech oder eine viereckige Form von 20x30cm und 4cm hoch mit Pergamentpapier oder Backfolie auslegen.

Rezept für 12 Personen

Zubereitung

Die Gelatine einweichen. ¼ des Thymians zupfen und die Stiele mit dem Rest in einen kleinen Kochtopf geben. Alle Flüssigkeit beifügen und aufkochen. Kräftig würzen (wegen dem Vervielfachen des Volumens) und 2-3 Minuten ziehen lassen. Den Thymian herausnehmen und die gut ausgepresste Gelatine beifügen.

Die heisse Masse in das Rührwerk mit Schneebesen geben und auf der höchsten Stufe exakt 7 Minuten aufschlagen. Erst während des Aufschlagens die Thymianblätter mit einem scharfen Messer grob schneiden. Nach 7 Minuten den Thymian in die laufende Maschiene beifügen und noch ca. 1 Minute weiterschlagen lassen. Die Masse füllt nun ca. 2/3 des Kessels aus und man meint es sei Eischnee.

Nun muss es aber schnell gehen!

Die Marshmallow-Masse sofort in das vorbereitete Blech einfüllen und mit einer Gummispachtel glattstreichen. Falls gewünscht die Cherrytomaten in die Masse eindrücken und in den Kühlschrenk stellen. Nach min. 2 Stunden die nun fest gewordene Masse aus der Form stürzen, das Pergamentpapier abziehen und in kleine mundgerechte Vierecke schneiden.

  Tipp: als Amuse – bouche in Chinesenlöffel anrichten, etwas „fleur de sel“ darüberstreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln.


maagisch 148-34